Konzept und Design für den Workshop von „Principles of Cultural Dynamics“

Auftraggeber: Thematic Network “Principles of Cultural Dynamics”, Freie Universität Berlin

Umfang: Konzept und Design des Plakats und des Programms

Inhaltlich beschäftigte sich der jährliche Workshop des Thematischen Netzwerks „Principles of Cultural Dynamics“ an der Freien Universität Berlin mit den Begriffen Kausalität und Kontingenz. Ziel der Gestaltung war es, diese beiden sich gegenüber stehenden Begriffe zu visualisieren und in einer Grafik zusammen zu führen.

In der entstandenen Grafik wird mittels des Musters visualisiert, dass beide Zustände am Ende zum gleichen Ergebnis führen, in ihrer Entstehung aber auf völlig verschieden Weise zusammen geführt werden und zusammen gefunden haben können. Sowohl der obere Teil des Mosaiks, in dem den einzelnen Elementen ein Platz zugewiesen wird, der also kausal entsteht, als auch der unteren Teil, in dem sich die Elemente ohne Steuerung frei zusammen fügen, was auf Kontingenz zurückzuführen ist, bilden gemeinsam ein und dasselbe  Bild.

Die Linien des Musters wurden mit Pantone Silber gedruckt, und im Programm zusätzlich mit UV-Lack überzogen, was der linearen Struktur einen zusätlichen haptischen Effekt verlieh.

 

The topic of the yearly happening workshop of the Thematic Network “Principles of Cultural Dynamics” were the aspects of Causality and Contingency. Aim of the design was to visualize them and to bring these opponent terms together in one picture.

The pattern in the evolved graphic depicts, that, in the end, both terms can lead to an equivalent result, although their process of formation differs completely. Both the upper and the lower part of the graphic form one pattern, even though in the upper part, related to causality, every piece of the pattern has its defined space, whereas in the lower part, related to contingency, the pieces form the pattern without defined spaces, just by chance.

The lines of the pattern were printed with Pantone Silver colour, and within the Program, the lines were covered with UV-finish to add a tactile effect.